Meine Politik

Die Kämpferin

Bevor ich 2015 Regierungsrätin wurde, durfte ich die FDP 12 Jahre im Zürcher Kantonsrat vertreten. Davor war ich fünf Jahre freisinnige Verfassungsrätin. Diese 17 Jahre Politik auf kantonaler Ebene waren bereichernd. Ich konnte viele Erfolge feiern, musste aber auch Niederlagen einstecken. Auf jeden Fall orientiere ich mich konsequent am Positiven und politisiere mit grosser Freude - auch in meiner Funktion als Regierungsrätin.

Unser Kanton braucht freisinnig-liberalen Schub

Wir drohen an überbordender Bürokratie zu ersticken. Wir brauchen mehr Unternehmertum und Eigeninitiative. Ausserdem setze ich mich für ein starkes Bildungssystem, einen attraktiven Innovations- und Forschungsstandort Zürich und für zeitgemässe Familienmodell ein.

Wer den Kanton Zürich attraktiv erhalten will, braucht einen klaren liberalen Kompass:

  • Mehr Unternehmertum und weniger Bürokratie
  • Mehr Anreize für Eigeninitiative und Respekt vor dem Eigentum
  • Mehr Investitionen in die Jugend und jene, die im Leben weiterkommen wollen!
  • Die beste Bildung und
  • Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Und überhaupt: Wir brauchen wieder mehr Mut und mehr Zivilcourage

Wir denken frei!

Als Freisinnige und Liberale haben wir das Rüstzeug für einen erfolgreichen Kanton Zürich. Wir sind keinen Extremen verpflichtet, wir denken frei und hinterfragen Strukturen. Gerade die Jungfreisinnigen halten uns gelegentlich den Spiegel vor, und das ist gut so.

Hartnäckig und mit Herzblut

Es ist mir wichtig, dass ich mit meinen Ideen nicht nur die Wirtschaft überzeuge. Ich möchte auch die Herzen gewinnen. Auch denjenigen, die vom Schicksal nicht privilegiert sind, möchte ich Perspektiven bieten. Mein Schlüssel dazu heisst: Bildung und nochmals Bildung.

Mir sagt man nach, dass ich gesetzte Ziele hartnäckig und mit Herzblut verfolge und dass ich chrampfen kann. Das verspreche ich Ihnen auch für die Zukunft! Ich verhandle immer fair, aber ich bleibe konsequent und klar in der Sache. Ich bin verlässlich und lebe vor, wofür ich politisch einstehe: Für das freie Unternehmertum und für die Vereinbarkeit von Beruf, Politik und Familie.

 

 

Mein Profil